Die Akasha-Chronik – das Feld der Liebe und Heilung erfahren

Das Wort  Akasha stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „„Äther, Himmel oder Universum“. Die Akasha-Chronik wird als das „„Buch des Lebens“ bezeichnet und ist das geistige universale Weltengedächtnis, vergleichbar mit einer riesigen feinstofflichen Bibliothek, in der alles, was ist, was war und was jemals sein wird, aufgezeichnet ist. © Text: Alea Christine Löwe

Aufgrund meiner Absicht, mich weiter zu entwickeln und Heilung zu erfahren, kam ich vor einigen Jahren in Kontakt mit der Akasha-Chronik. Als ich damals lernte, den Zugang zu meiner Akasha-Chronik zu erlangen, hätte ich mir nie träumen lassen, wie sehr sich mein Leben auf tiefgreifende Weise durch diese Erfahrung verändern würde. Nicht nur, dass mein Herz sich immer mehr geöffnet hat und dadurch die Selbstliebe, nach der ich mich so lange gesehnt hatte, in mir Einzug halten durfte… ich habe damit auch eine Quelle von unbegrenzter Weisheit, unendlichem Wissen und bedingungsloser Liebe gefunden. Sie gibt mir Antworten auf alle meine Fragen und schenkt mir Heilung, die bisher nicht möglich war.


Die bedingungslose Liebe der Akasha-Chronik öffnet das Herz
Die Herzöffnung, die durch den Kontakt mit der Akasha-Chronik geschieht, ist eine Veränderung, die Einfluss auf das gesamte Leben und unsere Beziehungen hat, die nicht in Worte zu fassen ist. Die Geschenke eines liebevollen und offenen Herzens sind: verzeihen zu können, bedingungslose Liebe zu geben und zu empfangen, Dankbarkeit und Anerkennung zu spüren und zum Ausdruck zu bringen und Mitgefühl für uns und andere zu empfinden.
In der Verbindung mit der Akasha-Chronik ist die göttliche Schwingung deutlich spürbar. Wir können uns die Akasha-Chronik als riesiges Gefäß vorstellen, das alles enthält, oder als das Gewebe, welches alles zusammenhält und Verbindung dort schafft, wo es den Anschein von Getrenntheit gibt. Sie ist auch ein Speichermedium für frühere Leben und es ist möglich, durch sie Kontakt mit unseren Ahnen aufzunehmen.


Akasha-Chronik
Die Kommunikation mit der Akasha-Chronik kann sehr hilfreich und unterstützend sein
• in Zeiten der Neuausrichtung
• zur Klärung von Situationen und Beziehungen
• als Entscheidungshilfe (ohne die Entscheidung abzunehmen)
• als Begleitung von spirituellen und persönlichen Entwicklungs- und Wachstumsprozessen
• bei Krankheiten und körperlichen Beschwerden
• als Mittel zur Bewusstseinsentwicklung
• indem sie neue und tiefe Einsichten bezüglich Beziehung, Beruf, Finanzen u. a. schenkt


Die Akasha-Chronik gibt uns Informationen über unseren Seelenplan
Durch die Kommunikation mit der Akasha-Chronik ist meine Verbindung zum Göttlichen spürbarer und tiefer geworden und sie gibt mir Halt und Vertrauen ins Leben. Dieses große Geschenk, das ich als die „Liebe der Akasha-Chronik“ bezeichne, gibt uns Informationen über unsere Lebensaufgabe/unseren Seelenplan und hilft uns dabei, unser wahres inneres Wesen zu erkennen. Blockierende Einflüsse aus früheren Leben, unbewusste hemmende Glaubenssätze und Traumata aus verschiedenen Lebensabschnitten werden sichtbar und können transformiert werden.
Schritt für Schritt ist es auf diesem Weg möglich, Muster und Blockaden zu erkennen und aufzulösen, die uns zurückhalten, kraftvoll unser Potenzial zu leben und dieses mit der Welt zu teilen.
Die Akasha-Chronik ist frei von moralischem Denken, Urteilen und Werten. Sie kann uns heilsame Wege aufzeigen und hilft uns dabei, einen anderen Blick oder eine neue Perspektive auf die eigene Lebensgeschichte zu bekommen. Oft ist es möglich, etwas zu verstehen, was bisher nicht verständlich war. Das hauptsächliche Anliegen der Akasha-Chronik ist es, die Seele in ihrer Entwicklung zu unterstützen und dass wir uns allezeit geliebt und umsorgt fühlen.


Alea Christine Löwe lebt am Waginger See und wurde von Gabrielle Orr zur Akasha-Chronik-Lehrerin ausgebildet. Sie bietet Akasha-Chronik-Seminare in verschie-denen Ländern an. In der Verbindung von Akasha-Chronik-Lesungen und Cranio-Sacraler Körperarbeit in Einzelbehandlungen begleitet sie Menschen seit vielen Jahren auf ihrem Heilungsweg. www.alea-loewe.de