Barfuß zurück zur Natur

Barfuß zurück zur Natur  ©Text: Martin Ruhland ©Foto: Hansi Trompka/Sole Runner

Von einem, der auszog, das Laufen zu lernen und mit Barfußschuhen nach Hause kam, oder – wenn alle etwas auf eine Art tun, muss es noch lange nicht richtig sein!
©Text: Martin Ruhland ©Foto: Hansi Trompka/Sole Runner

Erinnern Sie sich noch, wie Sie Laufen gelernt haben? Wohl kaum! Aber beobachten Sie doch mal kleine Kinder, bevor ihre Füße in Schuhe gesteckt werden. Nur auf dem Vorfuß tastend erkunden sie die Welt und benutzen die Ferse nur zum Stehen. Meine These: Das ist unsere natürliche, anatomisch stimmige Bewegungsart!
Selbst wenn wir heute konventionelles Schuhwerk tragen, bewegen wir uns auf diese
Weise, sobald wir auf der Stelle, rückwärts oder seitwärts gehen, Treppen steigen (auf und ab!), tanzen, boxen oder uns an etwas heranpirschen. Nur vorwärts zwingen uns Absätze – ursprünglich nichts anderes als eine Steigbügelbremse – sowie zu enge Vorfußpartien dazu, über die Ferse aufzusetzen, womit wir uns permanent Stöße auf die Knochenkette verpassen und Sprung-, Knie- und Hüftgelenke, aber auch Wirbelsäule, Nacken und Kopf unnatürlich belasten.
Barfuß hingegen stehen wir, so wie die Natur uns gemeint hat, ohne Absatz einfach im Lot und auf freiem Fuß. Wir haben maximale Bewegungsfreiheit für unsere Zehen, können mit breitem Vorfuß sicher auftreten. Und damit unser Gehirn unsere Bewegungen optimal steuern kann, übermitteln ihm unsere Fußsohlen differenzierte sensorische Information darüber, wie und worauf wir stehen. Was für ein wunderbares Gefühl, unsere Erde mit ihren vielfältigen sinnlichen Oberflächen unmittelbar zu spüren!

Ein „„neues“ Lebensgefühl
Ich selbst bin nach Operationen an beiden Knien vor wenigen Jahren erst durch Barfußgehen und dann Barfußschuhe wieder richtig auf die Beine gekommen. Die vielfältigen gesundheitlichen Vorteile gelten aber selbstverständlich für jeden: ein entspannter, geschmeidiger Gang, eine aufrechte Haltung, Schonung der Knochen und Gelenke und eine deutliche Kräftigung der Fuß-, Bein- und Körpermuskulatur. Eventuell instabile Fußgewölbe bauen sich allmählich wieder auf, Einlagen werden in der Regel überflüssig. Durch den Vorfußballen- oder zumindest Mittelfußgang entsteht außerdem ein doppelter Impuls für den Lymph- und Blutrücktransport aus den unteren Extremitäten – damit wird Venenproblemen und kalten Füßen vorgebeugt und das Herz ist entlastet. Über seine Reflexzonen gibt uns der Vorfuß schließlich noch eine sanfte Herz-Lungen-Massage.

Auf freiem Fuß, im Lot und gut geerdet
Wenn es nun zu kalt, zu dreckig oder die Verletzungsgefahr fürs Barfußgehen zu hoch ist, oder wenn Schuhe einfach zur Etikette gehören, gibt es seit einigen Jahren eine Lösung: Ganz leichte, minimalisierte Barfußschuhe, in denen wir uns wie barfuß, aber geschützt (und durchaus auch mit Socken!) bewegen können! Ohne Fersendämpfung, ohne Fußbett, dafür mit einem perfekten
natürlichen Federungs- und Dämpfungssystem aus Vorfußballen und Sprunggelenk. Mit null Absatz für eine naturgemäße Körperstatik und einen stabilen Stand, einer möglichst dünnen und flexiblen Sohle für optimalen Bodenkontakt und einer dem Fuß folgenden Form für maximale Freiheit. Ganz nebenbei ist die Ressourcenminimierung, egal ob beim vegan-synthetischen oder beim Leder-Schuh, auch noch positiv für die Umwelt.
Sanft zu sich selbst und unserer Erde sein – so sind Barfußschuhe aus meiner Sicht perfekt für jeden gesundheitsbewussten, naturverbundenen Menschen. Aber: Fangen Sie langsam damit an!

 

IN (DIE RICHTIGE) BEWEGUNG KOMMEN
Gehen Sie barfuß einige Schritte auf der Stelle – lassen Sie die Zehen locker hängen (!) und fühlen Sie, wie der Vorfuß zuerst den Boden berührt. Dann bringen Sie genau diese Bewegung allmählich in kleinen Schritten nach vorne – so geht‘s!

 

BUCHTIPPS
• Dirk Beckmann: Einfach Ballengang
• Carsten Stark: Füße gut, alles gut
• Christopher McDougall: Born to run (Roman in deutscher Übersetzung)

IM NETZ
•  barfusslaufen.tv
• youtube.com: Godo von Dr. med. Hans-Peter Greb und Tarahumara-  bzw. Raramuri-Indianer

 ........................................................................................................

Martin Ruhland zeigt und erklärt wie es geht, in Vorträgen auf Messen oder auch bei Ihnen zu Hause (ab fünf Personen) mit Anprobe und Test der hochwertigen Sole Runner® Barfußschuhe, zertifiziert als ergonomisches Produkt. www.martinruhland.com