Ghee – Das goldene Elexier der Ayurveda-Medizin

Eine schonende Herstellung für das SuperfoodGhee – ayurvedische Ernährung

Jahrzehntelang wurde uns von Medizinern gepredigt: „Fett ist ungesund!“ Jetzt kommt ein Umdenken bei Ärzten: „Gesunde Fette verlängern das Leben“ ist die neue Botschaft. Nicht überraschend für Kenner der Ayurveda Medizin. Dort zählt Butterreinfett – also Ghee – zu den wertvollsten Nahrungsmitteln und wird sogar als Medizin eingesetzt. © Text: Dr. med. Wolfgang Schachinger

Traditionell ayurvedisches Ghee wird aus frischer Bio-Butter in aufwändiger Handarbeit schonend hergestellt. In einem langsamen und behutsamen Reifungsprozess wird das Butterreinfett durch kontrolliertes Erwärmen und wiederholtes Filtern von Milcheiweiß, Lactose und Wasser befreit. Durch die sorgsame Reifung des Ghees bei Temperaturen unter 100° Celsius bleiben die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K und die hochungesättigten Omega-3-Fettsäuren der Butter erhalten.

Ghee enthält lebensnotwendige und gesundheitsfördernde Vitalstoffe
Fette wurden jahrelang als Ursache für Arteriosklerose angesehen. Ärzte haben ihren Patienten den Konsum von Butter in der Absicht verboten, Arteriosklerose zu verhindern, und stattdessen den Verzehr von minderwertigen Margarinen empfohlen. Zunehmend mehr Studien zeigen jedoch, wie wichtig die Aufnahme der in Ghee enthaltenen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren für unsere Gesundheit ist. Gesundes Gehirn, Herz, Darm und Immunsystem sind abhängig von der Zufuhr gesunder Fette, wie sie in hochwertigem Ghee enthalten sind. Eine wichtige wissenschaftliche Erkenntnis der letzten Jahre ist, dass nicht die Fette schuld an unseren Zivilisationskrankheiten sind, sondern eine allgemein zu hohe Kalorienzufuhr durch zuckerhaltige Produkte und Weißmehl. Ghee in der Ernährung ist ein essenzieller Bestandteil für Gesundheit und Wohlbefinden.

Weitere wichtige Inhaltsstoffe
Zusätzlich zu den gesättigten Fettsäuren hat Ghee, vor allem, wenn es aus Heu- und Wiesenmilch produziert wird, einen hohen Anteil an Omega-3- und Omega-9-Fettsäuren. Diese sind besonders wichtig für ein gesundes Herz, ein leistungsfähiges Gehirn und für starke Haut und Schleimhäute. Omega-3- und Omega-9-Fettsäuren halten unsere lebenswichtigen Organe frei von Entzündungen, dem „stillen Killer“ der Menschheit. Ghee enthält zudem die vier  fettlöslichen Vitamine A, D, E und K, einige Mineralien und mindestens neun verschiedene phenolische Antioxidantien, die uns vor „Freien Radikalen“ schützen.


Ghee – der gesunde Alleskönner

• Enthält herzgesunde Fette
• Nährt die Darmflora
• Erhält Haut und Organe jung und geschmeidig
• Verbessert den Geschmack der Speisen
• Macht die Nahrung bekömmlicher und leichter verdaulich
• Stärkt das Verdauungsfeuer „Agni“



Bestes Fett zum Kochen
Ghee hat einen Flammpunkt von 251° Celsius und ist dadurch das Fett, das ohne Probleme beim Kochen stark erhitzt werden kann – ohne zur Bildung von Ruß und Freien Radikalen zu führen. Auch unsere Großmütter wussten: In Butterschmalz (Ghee) gekochte Mahlzeiten schmecken besonders gut, sind sehr bekömmlich, sättigend und zufriedenstellend.

Ghee nährt die Darmflora
Alles spricht vom Mikrobiom – den Milliarden Keimen in unserem Darm. Diese Darmbakterien entscheiden über Gesundheit und Wohlbefinden. Nur mit gesunden Nährstoffen können die Arten von Darmbakterien gedeihen, die das Immunsystem stärken und die Bildung von Glückshormonen fördern. Ghee ist reich an Butyrat, der „Lieblingsspeise“ einer gesunden Darmflora. Die im goldenen Ayurveda-Elexier reichlich enthaltene Buttersäure ist ein essenzieller Nährstoff für die Zellen des Dickdarms, stärkt das Immunsystem und ist die wichtigste Nahrung für ein ausgewogenes Mikrobiom.

Ghee als Kosmetikum
Die Geschmeidigkeit der Haut hängt ab von ihrem Gehalt an Fetten. Hochwertiges Ghee hat von allen Fettstoffen, die wir in der Nahrung und Kosmetik benutzen, die Zusammensetzung, die den körpereigenen Fetten am ähnlichsten ist. Bei sehr trockener, wunder oder schwer zu pflegender Haut mit Neigung zu Hornhautbildung und Klüften eignet sich Ghee hervorragend zur äußeren Anwendung.


Dr. med. Wolfgang Schachinger
ist Arzt für Allgemeinmedizin und arbeitet seit mehr als 30 Jahren mit Naturheilverfahren (Ayurveda). Er ist Leiter des Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrums in Ried (Österreich) und ein europaweit bekannter Pionier der Ayurveda Medizin. Sein Wissen hat er bereits in mehreren Büchern verbreitet und bietet laufend Webinare zu ayurvedischen Themen an. www.ayurvedaarzt.at