Heilsame Kommunikation: Die Herz-Gehirn-Kohärenz

Ist unser Herz lediglich eine Pumpe, die unseren Blutkreislauf in Bewegung hält? Wer steuert – Herz oder Gehirn? Um das Wesen und die Aufgabe unseres Herzens besser zu verstehen, möchte ich Sie einladen, mit mir in die Welt der Wissenschaft einzutauchen.    © Text: Bettina Steiner 

ie Psycho-Kardiologie erforscht das Zusammenspiel zwischen Herz, Gehirn und Seele. Das HeartMath-Institute in Kalifornien ist führend auf diesem Gebiet. Dort untersuchen unter anderem Kardiologen, Neurologen und Psychologen die Auswirkungen unserer Wahrnehmungen und Gefühle auf unser Herz und andersherum.
Ich möchte von einer dort durchgeführten Studie berichten. Der Test verlief wie folgt: Die Probanden blickten auf einen Bildschirm. Dort wurden ihnen harmonische Bilder von Tieren, Flüssen, Wasserfällen und Bäumen gezeigt. „Ohne Vorwarnung“ wurde auf einmal das Bild einer zischenden Schlange oder eines Autounfalls eingeblendet. Während des Tests wurden die Gehirnströme und die Herzfrequenz der Probanden überwacht. Bemerkenswert: Etwa fünf bis sieben Sekunden BEVOR das schreckliche Bild auftauchte, machte bereits der Herzrhythmus einen messbaren Sprung. Das Herz nimmt offensichtlich schneller und unabhängig von unserem Gehirn wahr. 

Wie kann dies sein?
Der Biophysiker Prof. Dr. Popp hat in seinen Forschungen herausgefunden, dass unsere Zellen über kleinste Lichtteilchen, sogenannte Biophotonen, kommunizieren. Hinzu kommt, dass wir mit unserer Umwelt ständig über kleinste Lichtteilchen im Austausch stehen.
Forschungsergebnisse der Psycho-Kardiologie zeigen, dass das Herz über ein weit verzweigtes, selbstorganisiertes System verfügt. Der Neurokardiologe Dr. Andrew Armour geht davon aus, dass sich Herz und Gehirn über die Zellkommunikation in einem ständigen Austausch befinden und sich gegenseitig beeinflussen.
Dr. Armour konnte in seinen Forschungen nachweisen, dass das Herz über rund 40.000 eigene „Gehirnzellen“ sowie ein eigenes Nervensystem verfügt, mit dem es koordiniert,
Informationen aufnimmt und verarbeitet – also lernt und sich erinnern kann. Er sprach als
einer der ersten über die Herz-Intelligenz.

Was bedeutet das?
Die Signale unseres Herzens beeinflussen nachweislich die Muster unserer Gehirnströme. Dies wirkt sich beispielsweise auf unsere Entscheidungsfindung sowie unsere Gesundheit aus. Ist der Lichtfluss unserer Zellkommunikation gestört oder unterbrochen, kann dies zu Schmerzen und Erkrankungen führen. Prof. Dr. Popp stellt aufgrund seiner Erkenntnisse fest: „Krankheit ist auf einen Lichtmangel in der Zelle zurückzuführen.“ Gedanken sind Energie oder Licht, die unsere Zellkommunikation und somit unser Befinden beeinflussen.
So ist es nachvollziehbar, dass sich negative Emotionen/Gedanken „beunruhigend“ auf unseren Herzrhythmus auswirken, positive hingegen harmonisierend. Unser Herz reagiert hypersensitiv auf unseren Zustand, versucht ständig Kohärenz herzustellen. Ist die Kommunikation unserer Herzzellen gestört, wirkt sich dies auch auf die Kapazität unseres Gehirns – Informationen zu verarbeiten, zu speichern und kreative Lösungen zu finden – aus.
Man hat festgestellt, dass der Herzrhythmus sehr direkt eine Harmonisierung erfährt, wenn sich die Probanden in eine innere Haltung der Liebe, Dankbarkeit und Wertschätzung begeben. Die neuesten Forschungen legen sogar nahe, dass das Herz unser „Hauptprozessor“ ist, der Kohärenz in unserer mentalen, emotionalen und zellularen Intelligenz herstellt.

Stärkung der Herz-Gehirn Kohärenz
Eine positive Erinnerung zum Beispiel erzeugt binnen weniger Minuten einen kohärenten Herzrhythmus. Wie geschieht dies? Sie richten die Konzentration auf Ihr Herz, die Atmung ist ruhig und tief, Sie konzentrieren sich auf ein stärkendes Gefühl oder eine stärkende Erinnerung, die Sie in einen Zustand von Liebe, Freude, Dankbarkeit (zum Beispiel der Gedanke an Ihr Kind, ein Haustier, einen lieben Menschen, einen Sonnenuntergang, ein feines Essen) versetzt. Sie werden überrascht sein – negative Gedanken und schlechte Stimmung verfliegen, der Blick auf die Situation wird klar, Druck baut sich ab und Sie finden in eine angenehme Gelassenheit. Herz und Gehirn, Körper und Seele finden in die Balance.
Diese Kohärenz können Sie mit ein bisschen Übung in jeder Lebenslage herstellen – in einer Supermarktschlange, während eines Streits, eines Meetings etc. Die wichtigsten Zutaten sind liebevolle Achtsamkeit und Geduld. 


Wie können Sie Kohärenz üben?
• Seien Sie ehrlich zu sich.
• Überprüfen Sie Ihre Beweggründe (Was sind Ihre wahren Gefühle und Bedürfnisse?).
• Stehen Sie zu Ihrer Wahrheit.
• Nehmen Sie sich Aus- und Auftankzeiten.
• Fragen Sie sich: Bin ich bereit, inkohärente Denk- und Verhaltensmuster zu verändern?
• Haben Sie Geduld und Mitgefühl mit sich.

Übung zur Wandlung von inkohärenten
Denk- und Verhaltensmustern:
• Konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem.
• Atmen Sie ruhig und tief, bis Ihr Atem ganz von selbst fließt.
• Lassen Sie alle Gedanken ziehen, wie Wolken am Himmel.
• Verlagern Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Herz.
• Atmen Sie ein paar Mal ruhig in Ihr Herz.
• Begeben Sie sich mit Ihrer Vorstellung in ein wohltuendes, stärkendes Gefühl (Zum Beispiel erinnern Sie sich an eine Situation, in der Sie sich freudig, stark und/oder zufrieden und geborgen gefühlt haben, fühlen Sie die wahrhaftige Liebe zu Ihrem Kind/Partner/Freund/Haustier).
• Atmen Sie ruhig und tief. Fühlen Sie, wie Sie diese kohärente Empfindung mit jedem Atemzug mehr erfüllt.
• Lauschen Sie in sich hinein, welche Lösung oder konstruktive Vorgehens- oder Verhaltensweise sich für die stressige Situation zeigen möchte. Was würde Sie in die Balance bringen?
• Halten Sie inne, atmen Sie ruhig und lauschen Sie Ihrem Herzen. Beobachten Sie geduldig die innere Veränderung (Wahrnehmung der Situation, Körpergefühl, Emotion etc.).


Bettina Steiner arbeitet selbstständig in ihrer Praxis für Bewusstsein, Licht- und Klangheilung. Sie bietet Beratungen, Seminare und Konzerte zum Thema an. Licht und Klang empfindet sie als Ursprung unserer Schöpfung und somit als liebe- und wirkungsvolles Instrument der Heilung.
www.herz-und-seele.com / www.lichtklaenge.com