Die heilsame Kraft von Klang & Stimme

Das Wasserklangbild bildet eine Frauenstimme ab, die auf dem Vokal O tönt. © Foto: www.hado-life.com / Wasserlabor, gegründet von Masaru Emoto und Rasmus Gaupp-Berghausen
Das Wasserklangbild bildet eine Frauenstimme ab, die auf dem Vokal O tönt. © Foto: www.hado-life.com / Wasserlabor, gegründet von Masaru Emoto und Rasmus Gaupp-Berghausen

Wünschen Sie sich, jederzeit entspannt in Einklang mit sich zu kommen? Ich möchte Sie einladen, mir auf eine Reise in die sanfte, sehr effiziente Wirkungswelt des Klangs zu folgen und Ihre Stimme als alltagstaugliches, heilsames Instrument zu entdecken. © Text: Bettina Steiner

Jeder Gedanke, unsere Gefühle, unsere Worte erzeugen Schwingung. Jede Schwingung erzeugt einen einzigartigen Klang – ob nun im hörbaren oder im nicht hörbaren Bereich. Wir erschaffen mit unseren Schwingungen Resonanzfelder, die sich auf uns und unser Gegenüber auswirken. Ein Beispiel: Ganz intuitiv senkt sich unsere Stimme, wenn wir einem lieben Menschen Trost zusprechen oder ein kleines Kind beruhigen möchten. Gute Zuhörer nehmen die feinen Frequenzen wahr, die „zwischen den Zeilen“ mitschwingen.
Stellen Sie sich folgendes Bild vor: Der Mensch ist wie ein großes Orchester – jede Zelle, unsere Gene und Organe schwingen. Alle singen ihre eigenen Melodien. Um eine harmonische Kommunikation unserer verschiedenen Seins-Ebenen zu unterstützen, ist es essentiell, dass Gedanken, Gefühle, Worte und Handlungen harmonisch miteinander übereinstimmen, das heißt kohärent sind. Wenn dies nicht der Fall ist, zeigt sich dies in einem blockierten Fluss unserer Lebensenergie. Wir fallen aus dem Ein-Klang mit uns selbst. Oftmals drückt sich das in seelischen „Verstimmungen“ oder körperlichen Schmerzen aus.


Die Stimme – ein heilsames Instrument
Ein Urgestein der Klangheilung, Jonathan Goldman, hat folgende Formel entwickelt: Intention + Frequenz = Heilung.
Die einfache Formel macht sehr deutlich, dass unsere innere Haltung – unsere Intention – sowie die daraus entstehenden Schwingungsfrequenzen maßgeblich unsere Heilung, d.h. Einklang, unterstützen. Im ersten Schritt ist es wichtig, in eine liebevolle, annehmende Haltung zu sich selbst zu finden. Das nimmt Druck, entspannt und ermöglicht einen freieren Energiefluss. Die Schwingungen unserer Emotionen und Gedanken bewirken eine unmittelbare Strukturveränderung auf verschiedenen Ebenen. Schwingung ist wie eine Trägerwelle, die unsere Absicht transportiert. So informieren wir uns im wahrsten Sinne des Wortes – mit jedem Gefühl, jedem Gedanken, jedem Wort. Wie wäre es, wenn Sie Ihrer inneren Haltung eine Stimme verleihen und sich mit diesem „inneren“ Instrument in den Einklang begleiten?
Manfred Clynes, ein österreichischer Wissenschaftler auf dem Gebiet der Neurophysiologie, hat spannende Forschungsergebnisse erzielt: Emotionen/Schmerzen erzeugen Druckwellen, die der Körper speichert. Die wiederum lassen sich stimmlich ausdrücken. Das heißt: Ich kann zum Beispiel die Angst, die ich in mir trage – die sich seelisch oder physiologisch auswirkt  – über den stimmlichen Ausdruck aus dem Körper hinaus vibrieren und meine Energie so wieder zum Fließen bringen. Er nannte dies „essentische Formen“. Ganz praktisch angewendet bedeutet das: Wenn ich mich in einem belastenden körperlichen (Kopfschmerzen, Rücken-,
Nackenschmerzen etc.) oder emotionalen Zustand (Angst, Zorn, Trauer etc.) befinde, kann ich diesen Zuständen (m-)eine Stimme verleihen. Ich spüre achtsam in mich hinein, welcher Ton/Töne diesem Schmerz/Emotion möglichst präzise Ausdruck verleihen. Wenn Sie diesen Ton/Töne spüren, dürfen Sie Mut fassen und einfach tönen. Jeder Ton ist willkommen, auch wenn es sich wie ein Brummen, Krächzen, Ächzen oder Wimmern anhört! Der erste Schritt in die Annahme und Heilung ist das GEHÖRT SEIN.


........................................................................................................
Stimmliche Harmonisierung – Praktische Übung
Konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem. Atmen Sie ruhig und tief Liebe, Dankbarkeit und Wertschätzung ein. Versorgen Sie sich über Ihren Atemstrom mit diesen Qualitäten. Atmen Sie Anspannung/unruhige Gedanken aus. Beobachten Sie wertfrei/achtsam:

Wo im Körper sitzt der Schmerz/der emotionale Zustand? Welcher Ton/Töne drücken den Zustand aus?

JEDER Ton ist willkommen. Atmen Sie ruhig und wahrnehmend, ob der Ton passend ist. Tönen Sie, so lange es Ihnen wohl tut.
Welcher Ton stabilisiert Ihren neu gewonnenen Einklang?

Tönen Sie ganz spontan. Schenken Sie dabei der entlasteten Körper-
stelle Aufmerksamkeit. Variieren Sie den Ton, bis Sie eine wohltuende Resonanz erfahren.
Bitte tönen Sie auf einem wohltuenden Vokal achtsam den entsprechenden Ton.

Tönen Sie, so lange es Ihnen wohl tut.
........................................................................................................

 

BETTINA STEINER LIVE ERLEBEN:
Seminare, Klangschalenmeditation und Konzerte in München, Leutkirch, Legau und Salzheilstollen Berchtesgaden

 ........................................................................................................

Sabine Zimmermann, Sozialpsychologin, Mediatorin, Coach und Heilpraktikerin für Psychotherapie für die Kraftquelle

Bettina Steiner arbeitet selbstständig in ihrer Praxis für Bewusstsein, Licht- und Klangheilung. Sie bietet Beratungen, Seminare und Konzerte zum Thema an. Licht und Klang empfindet sie als Ursprung unserer Schöpfung und somit als liebe- und wirkungsvolles Instrument der Heilung.

www.herz-und-seele.com