Yoga des Bewusstseins

Lena Balraj Kaur Groß, Kundalini Yogalehrerin aus Berlin im Interview mit dem Magazin Kraftquelle

Eine kleine Auszeit mit Kundalini Yoga und ayurvedischem Essen im Chiemgau führte mich zu Lena Groß. Ich nutzte unsere Begegnung, um ein paar Fragen zu dieser nicht ganz so verbreiteten Yogaart zu stellen. Auch mir war bis zu diesem Seminar nicht bekannt, was es mit der weißen Kleidung, dem Turban und dem Kundalini Yoga auf sich hat. © Interview: Claudia Mögling / Kraftquelle

Kraftquelle: Lena, du lebst in Berlin. Warum hast du im Chiemgau diesen Ort  für dein Seminar gewählt? Was verbindet dich mit dem Haus Annapurna?
Lena Groß: Während meiner Arbeit in einem ayurvedischen Kurzentrum in Sri Lanka hat mir ein Gast von Gabriele Kühn-Sabnis und ihren Kochkursen erzählt. Zurück in Deutschland habe ich dann ein paar Tage im Haus Annapurna verbracht, Gabrieles heilsame Küche und warme Herzlichkeit genossen und die wundervolle Natur um Sachrang herum kennengelernt. Seitdem war mir klar, dass
ich an diesem Kraftort meine Yogaretreats veranstalten möchte, so wie es dann 2016 und dieses Jahr auch geschah.
Inwieweit spielt Ayurveda eine Rolle im Kundalini Yoga?
Ayurveda und Yoga haben einen ganz engen Zusammenhang, da sie aus der gleichen spirituellen Quelle und Philosophie, dem
gleichen Kulturraum stammen. David Frawley hat es schön auf den Punkt gebracht: Es sind zwei Schwestern, die eine hat den Fokus der Selbstheilung, die andere den der Selbstverwirklichung. Yogi Bhajan, der Kundalini Yoga Ende der 60er-Jahre der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat, hatte umfangreiches ayurvedisches Wissen. Kundalini Yoga ist ein ganzheitlicher Lebensstil, der sehr viele Aspekte der ayurvedischen Tagesroutine und Ernährungsweise integriert und weitervermittelt.
Bevor es um Yoga geht, möchte ich erst auf deine Kleidung eingehen. Warum trägst du die Farbe weiß und warum einen Turban?
Die Farbe weiß ist klar, hell und rein – hat eine sattvische Qualität. Sie erinnert damit an den eigenen Weg hin zur eigenen Klarheit und Reinheit: GuRu – vom Dunkeln zum Licht führt die innere Lehrerin. Weiß zieht das Licht an und reflektiert es, womit es die eigene Ausstrahlung unterstützt. Die Kopfbedeckung dient als Schutz vor all den Schwingungen um uns herum, der es ermöglicht, fokussiert und klar in der eigenen Ausrichtung zu bleiben. Beides lässt sich gut im Selbstversuch ausprobieren. Wenn ich zum Beispiel fliege, ziehe ich ebenfalls immer eine Kopfbedeckung auf, da sie mich unterstützt, geerdet zu bleiben.
Kundalini Yoga praktizierst du seit zehn Jahren und unterrichtest seit 2010. Was genau ist Kundalini Yoga?
Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan ist das Yoga des Bewusstseins. Es arbeitet mit der Kundalini (Lebens-) Energie, die nach den alten Lehren wie eine Schlange aufgerollt am unteren Ende der Wirbelsäule sitzt. Den Zugang zu dieser ganz eigenen Energie zu entwickeln, das eigene Potenzial, die eigenen Gaben zu entfalten, das ist ein zentrales Ziel von Kundalini Yoga. Es arbeitet viel mit dynamischen Wiederholungen von Haltungen, begleitet durch spezielle Atemtechniken und Mantras, die den Geist wieder auf die eigene Unendlichkeit und Göttlichkeit einschwingen möchten. Kundalini Yoga ist eine heilsame Technik, Körper, Geist und Seele zu harmonisieren, Blockaden (psychisch und physisch)
zu lösen und in die eigene Kraft zu kommen. Es arbeitet stark an der Wiederherstellung der Regulationsfähigkeit  des Nervensystems, am Stoffwechsel und am Hormonsystem.
Worin unterscheidet sich Kundalini Yoga von anderen Yogarten?
Yogi Bhajan hat gesagt, es ist die direkte Erfahrung, die ins Herz geht. Daher: Selbst ausprobieren! Kundalini Yoga wirkt sehr schnell und intensiv und umfasst eben nicht nur die Praxis auf der Matte, sondern alle Bereiche des Lebens wie Körperpflege, Ernährung, Verhaltensweisen...


YOGI BHAJAN (1929 – 2004)
„Healthy, happy, holy“ (gesund, glücklich, heilig) definierte der Inder Yogi Bhajan als Lebensgrundrechte, die durch Kundalini Yoga gefördert werden. Bereits im Alter von 16 Jahren wurde er zum Meister des Kundalini Yoga erklärt. Sein späterer Weg führte nach Los Angeles, wo die 3H-Organisation auf seine Initiative hin entstand. 1971 wurde er „Mahan Tantric“ – einziger lebender Meister des Weißen Tantra-Yoga und leitete Kurse dazu in der ganzen Welt. Mehr Infos über Kundalini Yoga auf: www.3ho.de und kundaliniyoga.co.at


Wie ist eine Kundalini Yoga-Stunde aufgebaut?
Yogi Bhajan hat uns wunderbare Kriyas (Übungsreihen) übermittelt, die immer einen bestimmten Fokus haben, zum Beispiel zur Stärkung des Immunsystems oder um Wut und Ängste zu lösen. Eine klassische Stunde dauert 90 Minuten und besteht aus Prana-
yama (yogische Atemübungen), einer Kriya, langer, tiefer Entspannung und einer Meditation zum Abschluss.
Atemübungen (Pranayama) spielen eine große Rolle. Was machen die Übungen mit uns?
Prana ist unsere Vitalität und eng verbunden mit den Elementen Luft und Äther. Atemübungen helfen uns meist sehr schnell, unser Niveau an Vitalität zu erhöhen und so mehr Energie zum Wachsen und Heilen zur Verfügung zu haben. Pranayama hilft dadurch ebenfalls sehr gut bei psychischen Belastungen, wie Depression und Angststörungen. Atemübungen regulieren unser autonomes Nervensystem, entschleunigen den Geist und helfen, mit Emotionen distanzierter umzugehen.
In deinem Unterricht wird viel Musik gespielt. Kann das Hören und Singen von Mantren bei uns etwas bewirken?
Alles ist Schwingung, alles hat eine Frequenz. Mantras helfen dem Geist, sich wieder auf eine höhere Schwingungsebene einzulassen. Sie heben unsere Stimmung und öffnen das Herz. Diese Erfahrung kennt jede auch vom Hören ihres Lieblingsliedes ... durch die
speziellen Silben eines Mantras kann Heilung in allen zehn Körpern geschehen.
Dieses Wochenende war speziell für Frauen ausgerichtet. Was bedeutet dir die Arbeit mit Frauen?
Mir ist es sehr wichtig, Frauen in ihrem ganz eigenen Wesen zu bestärken und geschützte Räume für eine Frauengemeinschaft anzubieten, in denen gegenseitige Unterstützung und Ermutigung erfahren werden können. In dieser Gemeinschaft und in diesem Rückzug kann das wahre Selbst oft einfacher wahrgenommen und Kraft gesammelt werden, dies auch wieder mehr in den Alltag zu holen.
Ist Kundalini Yoga für Frauen besonders geeignet?
Ja. Yogi Bhajan lag es immer sehr am Herzen, die Adi Shakti, die erste, ursprüngliche weibliche Kraft, die alles erschafft, universell zu stärken und zu ehren. Er hat sehr viele Kriyas insbesondere für Frauen, speziell für die Bedürfnisse ihres Nervensystems, unterrichtet.
Hast du schon ein neues Seminar in Planung?
Sehr gerne nächstes Jahr wieder ein Frauenretreat in den Bergen! Und für den Herbst ist gerade ein Tagesseminar im Rhein-Neckar-Raum in Planung.
Ich danke dir, dass du uns diese besondere Yogaart näher gebracht hast.


Lena Balraj Kaur Groß
ist Kundalini Yoga Lehrerin, Yogatherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und
Kulturwissenschaftlerin. Sie möchte die Heil-wirkung von Ayurveda und Yoga verständlich und auf Augenhöhe vermitteln – alltagstauglich für jede und jeden. www.lena-gross.de


Das könnte Sie auch interessieren:
Lu Jong – tibetisches Heilyoga