Kurs auf Liebe

Das Ego ist eine harte Nuss. Immer und überall lässt es uns in die Falle der Trennung tappen. Wie können wir es erkennen? Wie Ulrike Parnreiter-Fingerl und ihr Mann leiten zusammen das PAFIN – Zentrum für Neues Bewusstsein
Das Ego ist eine harte Nuss. Immer und überall lässt es uns in die Falle der Trennung tappen. Wie können wir es erkennen? Wie Ulrike Parnreiter-Fingerl und ihr Mann leiten zusammen das PAFIN – Zentrum für Neues Bewusstsein

Das Ego ist eine harte Nuss. Immer und überall lässt es uns in die Falle der Trennung tappen. Wie können wir es erkennen? Wie können wir es transformieren? Es ist ein Weg, der sich lohnt! Es ist ein Weg, der immer dringlicher wird, in einer Welt, die mehr und mehr auseinander fällt. © Text: Ulrike Parnreiter-Fingerl   

Vor 13 Jahren bin ich mit PoV (Psychologie of Vision/Psychologie der Vision) in Kontakt gekommen und bin bis heute begeistert. Die Methoden und Ansätze sind mittlerweile fest in meinem Leben verankert. Mehr noch, sie sind ein Teil von mir selbst geworden.

Was ist PoV?
Chuck und Lency Spezzano ist mit der Psychologie der Vision eine wunderbare Verschmelzung von Psychologie und Spiritualität gelungen. Auf der Grundlage des Buches „Ein
Kurs in Wundern“ wird mit neuen Sichtweisen das herkömmliche EGO-Denken so ziemlich auf den Kopf gestellt und ein Weg des Herzens eingeschlagen.
Wie viel Zeit habe ich früher verwendet, um meinem Mann zu beweisen, dass ER die Fehler macht und nicht ich. Wie viel Erfolg brachte mir wohl diese Strategie? Meine Ehe war am Abstürzen und meine Gefühlsausbrüche wurden immer vulkanischer, während mein Mann sich immer mehr ins Schweigen zurückzog. Wir landeten als Paar in der „Toten Zone“, wie PoV die Phase des Nebeneinanders nennt. Auch meine Gesundheit schlich sich immer mehr in die „Tote Zone“ davon und ich fühlte mich größtenteils erschöpft und niedergeschlagen. Beruflich hielt ich mich einigermaßen gut über Wasser, aber das Leben war harte Arbeit geworden, die Lebensfreude verschollen.

Das zentrale Heilmittel ist Verbindung
Die ungeliebten eigenen Anteile werden gewöhnlich unbewusst auf den Partner projiziert. Sie zu erkennen und anzunehmen ist nicht gerade ein Honiglecken, aber zutiefst heilsam! Der Weg in die eigene Tiefe führt einerseits in schmerzliche Bereiche, andererseits werden auch die verborgenen Gaben und Talente dadurch lebbar. Im Grunde geht es also darum, Schritt um Schritt unser EGO zu transformieren und den „Kurs auf Liebe“ zu nehmen. Damit sind unter anderem ein verbindliches Einlassen, ein liebevolles Geben und eine gegenseitige Verbundenheit gemeint.
Was immer im Außen passiert, wir sind aufgerufen, unsere Gefühle zu fühlen, anzunehmen, zu integrieren und danach wieder und immer wieder neu auf die Liebe zuzugehen und sich mit ihr zu verbinden. Das bringt uns Freiheit, Friede und Glück im Inneren. Das Außen wird sich dementsprechend verändern.

 

 ........................................................................................................

Es gibt genug Gründe sich von der Liebe zu trennen,

und sie alle stimmen,

doch: willst du lieber Recht haben oder glücklich sein?

Chuck Spezzano

 ........................................................................................................


Vertraue dem Prozess
Wir sind getragen und geführt von höheren Mächten. Sich zu öffnen für die Gnade, für die Geschenke des Himmels, für die Wunder am Weg macht das Leben zu einem Füllhorn. Statt harter Arbeit können wir empfangen und ich bin ein lebendiges Beispiel dafür, dass uns reich gegeben wird. Wir müssen nur unsere Person und unseren Verstand etwas zurück stellen, ebenso unsere Kontrolle und unsere Unabhängigkeit. „I do it my way“ und schon fließt der Fluss und wir mit ihm.

Das alles ist PoV und noch viel mehr
Mein Leben hat sich in diesen 13 Jahren grundlegend verändert. Meine Ehe ist ein lebendiges Miteinander, meine Energie ist zurück und ich habe an Selbstvertrauen und Sicherheit gewonnen. Ich mache heute Dinge, die ich mir davor nicht zugetraut hätte. Über allem steht die Lebensfreude. Natürlich gibt es auch trübe Tage und Abgründe zwischendurch – doch ich habe gelernt, dass die Liebe das Ziel ist und auch der Weg – Tag für Tag. © Text: Ulrike Parnreiter-Fingerl   

 ........................................................................................................

Sabine Zimmermann, Sozialpsychologin, Mediatorin, Coach und Heilpraktikerin für Psychotherapie für die Kraftquelle

Mag. Ulrike Parnreiter-Fingerl  ist Psychotherapeutin und Autorin. Gemeinsam mit ihrem Mann führt sie das Zentrum „PAFIN - Peace And Freedom Inside Now“. Ihr Herzensanliegen ist es, ihre eigenen PoV-Erfahrungen weiter zu geben an Einzelne, Paare und Gruppen. www.pafin.at