Selbstmassage mit Ayurveda Ölen tut gut!

Ayurvedamassage und Selbstmassage ist wohlbefinden für Körper, Geist und Seele

Nehmen Sie sich ein bis drei Mal pro Woche eine Stunde Zeit für Sich selbst. Es lohnt sich. © Irene Rhyner

Nehmen Sie sich ein bis drei Mal pro Woche eine Stunde Zeit für Sich selbst. Es lohnt sich.
Sie benötigen:
• ein bis zwei Handtücher
• Ayurvedaöl für den Körper
• Ayurvedaöl für den Kopf und Gesicht (Alternativ gibt es ein paar Ayurvedaöle, die sowohl für Gesicht, Kopf und Körper geeignet sind, dann brauchen Sie nur eine Sorte Öl.)
• Dusche oder Badewanne
• Warm geheizter Raum (vorzugsweise Badezimmer)
• Auf Wunsch: Kerzenlicht, schöne Musik, Ayurveda Kräutertee

 

Vorbereiten: Je nach Typ wählen Sie Ihr entsprechendes Ayurveda Öl für die Selbstmassage aus. Wärmen Sie (direkt in der Glasflasche) das Öl im Wasserbad auf 38° bis 42° Celsius an. In der Zwischenzeit bereiten Sie das Badezimmer vor. Heizen Sie mit einem Strahler den Raum richtig warm vor. Das ist wichtig, denn der positive Effekt schmälert sich, wenn Ihnen bei der Massage kalt wird.
Setzen Sie sich direkt auf ein Handtuch oder auf einen Hocker oder den Badewannenrand und legen das Handtuch davor, damit Sie die Füße bequem abstellen können.
Leeren Sie das warme Öl in eine kleine Schale und stellen Sie alles in Reichweite sicher vor sich ab. Die Selbstmassage ist ein wunderschönes Ritual. Die Zahl der Wiederholungen schlage ich mit zehn Mal vor. Sie können auch nur sieben Mal oder öfter die Streichungen durchführen. Wichtig ist, daß Sie sich bei jeder Selbstmassage auf eine gleiche Zahl einigen, damit das Gleichgewicht für alle Körperzonen hergestellt werden kann.


Durchführung: Tragen Sie das warme Öl zuerst auf dem Scheitelchackra, dann auf der Kopfhaut und dem Gesicht auf und lassen es einwirken. Dann ölen Sie den gesamten Körper ein, von oben bis unten, den Rücken und Nacken, so gut Sie können. Meist klappt das selbst ganz gut. Vielleicht ist aber auch ein lieber Mensch in der Nähe, der den Rücken für Sie einölen kann.


Nun beginnt die eigentliche Selbstmassage,

sie dauert circa 30 bis 40 Minuten.
Diese unterteilt sich in Streichungen, damit die Energie fließen kann, und in die Massage von Teilregionen. Begonnen wird immer mit den Streichungen, dann wird im Detail gearbeitet und danach wieder mit Streichungen abgeschlossen.
1. Starten Sie in der Körpermitte beim Nabelchackra. Hier befindet sich das sensible Zentrum des Solarplexus, der unsere Körperorgane über das autonome Nervensystem reguliert.
2. Kreisen Sie mit der Handfläche im Uhrzeigersinn zehn Mal um den Nabel herum.
3. Streichen Sie eine Körperhälfte vom Nabel ausgehend über die Brust zu den Schultern und von dort den Arm hinunter bis zu den Händen und Fingern, zehn Mal.
4. Wiederholen Sie das auf der anderen Hälfte des Oberkörpers zehn Mal.
5. Danach wenden Sie sich nach unten. Vom Nabel über die Hüfte und Oberschenkel zu den Unterschenkeln und Füßen samt Zehen. Nach zehn Mal auf der anderen Körperhälfte wiederholen.
6. Massieren Sie nach Gefühl und Freude Ihren Kopf und Gesicht, vergessen Sie nicht die Ohren und den Nacken.
7. Dann arbeiten Sie sich richtiggehend durch den ganzen Körper. Schultern, Bauch, Hüften, Finger, Knie, Zehen. Massieren Sie das Öl mit kreisenden Bewegungen ein.
8. Danach wieder mit den Streichungen abschließen.
9. Nun können Sie sich ein Bad einlassen und im Ölbad suhlen. Oder Sie setzten sich in eine Sauna oder ein Dampfbad. Oder Sie duschen das überschüssige Öl heiß ab.
10. Hüllen Sie sich danach in einen kuscheligen Bademantel und ruhen und schwitzen noch 15 Minuten nach.
11. Trinken Sie ein bis zwei Tassen Ayurveda Kräuter Chai und lassen Sie die sanfte Berührung nachklingen.

 

Sie werden sehen, danach fühlen Sie sich sehr gut und wie neugeboren.
Je nach Typ sind Sie dann entweder aktiviert und wollen tanzen gehen oder besänftigt und fallen in einen Tiefschlaf. © Anleitung: Irene Rhyner



Irene Rhyner ist seit über 20 Jahren Ayurveda Spezialistin und hat als Autorin bereits drei Bücher publiziert. Persönliche Beratungen in München können per E-Mail vereinbart werden über irene.rhyner@ayurveda-rhyner.com
Weitere Angebote: Typenbestimmung (Dosha und Triguna), Ernährungsberatung, Massagen, Workshops, HomeKuren und andere Programme. www.ayurveda-rhyner.com